Sonnenfinsternis - Eclipse - Mondschatten - Feuerring - Perlschnurfinsternis - 1984 - USA - Atlantik - Nordafrika - Sahara - Marokko - SoFi

FAST SCHWARZE SONNE

Ringförmige Sonnenfinsternis am 30.05.1984

Sonnenfinsternis 1984

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Sonnenfinsternis.org 2011-2013, all rights reserved

DIE SONNENFINSTERNIS AM 30.05.1984 IM RÜCKBLICK

Am 30.05.1984 fand eine Ringförmige Sonnenfinsternis statt, deren Zentralzone (Diagramm von Fred Espenak) sich vom östlichen Pazifik über Mexiko, den Südosten der USA, den Nordatlantik (inkl. 3 Inseln der Azoren) und Marokko bis in die algerische Sahara zog. Diese SoFi gehörte zum Saros 137, der im 20. Jahrhundert einige ebenso ungewöhnliche wie bemerkenswerte Finsternisse hervorgebracht hat. Die Zentralzone dieser Sonnenfinsternis war sehr schmal, am Punkt der maximalen Finsternis lediglich 7.2 km, was einer Dauer der ringförmigen Phase von rund 11 Sekunden entspricht. Bei einer solchen fast totalen SoFi zerfällt der Sonnenring wegen des durch Gebirge zerklüfteten Mondrandes in einzelne Lichtpunkte. Daher werden extreme ringförmige Sonnenfinsternisse, wie sie im Saros-Zyklus 137 auftreten, auch als "Perlschnurfinsternisse" bezeichnet [1]. Auf Fotos aus den USA (z.B. von Glenn Schneider) ist dieser Effekt gut zu erkennen. Doch auch am Ende der Finsterniszone in Marokko waren Chromosphäre und Korona mit einfachen Hilfsmitteln nachweisbar [2].
Es ist erstaunlich, wieviele Fotos von der SoFi am 30.05.1984 im Internet zu finden sind. Da es damals keine digitale Fotografie gab, handelt es sich ausschlie▀lich um analoge Bilder, welche gescannt worden sind. Da die wenigsten sich die Mühe machen, alte Fotos einzuscannen, bekommt man eine Vorstellung, wieviel Interesse die Finsternis damals in der amerikanischen Öffentlichkeit gefunden hat. Wahrscheinlich schlummern noch unzählige Fotos in privaten Sammlungen.

Nach 1966 und 1976 bot sich nun auch in den 80er-Jahren wieder eine Gelegenheit mit vergleichsweise geringen Aufwand zu einer ringförmigen SoFi zu reisen. Gruppenreisen nach Marokko, welche auch für Nichtmitglieder offen waren, wurden von den Astronomischen Arbeitskreisen Hannover und Wetzlar durchführt. Beide Vereine waren in den 80er-Jahren in Sachen SoFi-Touren sehr aktiv. Dagegen hatte die VdS bereits seit dem oben genannten Jahr 1976 keine Sonnenfinsternis-Reisen mehr angeboten. Allerdings wurden unter der Ägide von Horst G. Mallmann fast jährlich große astronomische Reisen durchgeführt, in deren Rahmen moderne Forschungseinrichtungen und archäoastronomische Stätten besucht wurden. So hatte im Jahr 1982 die VR China auf dem Programm gestanden.

Satellitenbild vom 30.05.1984

In Mitteleuropa war am 30.05.1984 eine eher bescheidene partielle SoFi zu sehen. Da sie kurz vor Sonnenuntergang in Horizontnähe stattfinden sollte, versprach sie interessante Fotomotive. In der Tat wurden eindrucksvolle Aufnahmen gewonnen, insbesondere weil fast überall Wolken als "Naturfilter" fungierten. In der DDR wurde ein recht umfangreiches Programm durchgeführt, wobei der Schwerpunkt auf meteorologischen Beobachtungen (Temperatur, Luftfeuchte Zenithelligkeit u.a.) lag [3]. Vielerorts waren die Wolken allerdings so dicht, dass die Finsternis gar nicht oder nur für flüchtige Momente sichtbar war. Wer solche Augenblicke erwischte, konnte sich glücklich schätzen, denn nach dem 30.05.1984 folgte in Mitteleuropa eine neunjährige Durststrecke ohne Sonnenfinsternisse.

Maximum der Sonnenfinsternis am 30.04.1984 bei Genf
Sonnenfinsternis am 30.04.1984. Maximale Phase in Mitteleuropa: 43.6% (bei Genf).

Foto aus Deutschland von Karl-Heinz Bücke

Bericht und Fotos aus Deutschland von Stephan Heinsius

Fotos aus Deutschland von Helmut Gröll

Bericht aus Deutschland von Manfred Holl

Foto aus Deutschland von Axel Martin

Fotos aus Deutschland von Manfred Richter

Fotos aus Deutschland von Klaus Schimm

Foto aus Deutschland von F. Sohl (runterscrollen)

Fotosequenz aus England von "PortVienna80"

Foto aus Italien von Wolfgang Bodenmüller

Foto aus Marokko von Erwin Filimon

Foto aus Marokko von Klaus Schulze-Frerichs

Foto aus Mexiko von Stephen Berrick

Fotos aus Mexiko von Paul Van House

Fotos aus Österreich von Rudolf & Thomas Conrad

Fotos aus Spanien von Josep Masalles Román

Fotos aus den USA

SoFi-T-Shirt aus den USA

Foto aus den USA von Ken Anderson

Foto aus den USA von Bart Benjamin

Fotos aus den USA von "Car Guy"

Video aus den USA von CBS News

Foto aus den USA von Christopher Chatfield

Foto aus den USA von Douglas Daniels

Bericht und Foto aus den USA von Merry Edenton-Wooten

Fotos aus den USA von Fred Espenak

Fotos aus den USA von Jack Huerkamp (runterscrollen)

Video aus den USA von KSLA Channel 12

Foto aus den USA von Jerry Lodriguss & John Martinez (runterscrollen, rechts)

Bericht aus den USA von Chris Malicki

Foto aus den USA von Grady McAllister (runterscrollen, rechts)

Bericht und Fotos aus den USA von Walter McDonald

Fotos aus den USA von Jay Pasachoff

Bericht aus den USA von Patrick Poitevin

Fotos aus den USA von Glenn Schneider

Fotos aus den USA von Larry A. Stevens

Foto aus den USA von Richard Sweetsir (runterscrollen)

Fotos aus den USA von Tim & Renda

Foto aus den USA von James A. Worthy (runterscrollen)

LITERATUR UND QUELLEN ZUR SONNENFINSTERNIS AM 30.05.1984

Anonymus (1984a): Les pages de l'observateur: Eclipse solaire du 30 mai 1984. Ciel et Terre 100, 173.

Anonymus (1984b): 30. Mai - Photographische Nachlese. Sterne und Weltraum 1984 (12).

Astronomischer Arbeitskreis Hannover e.V. (1984): Einwöchige Reise zur Sonnenfinsternis in Marokko. Ankündigung in Sterne und Weltraum 1984.

Astronomischer Arbeitskreis Wetzlar e.V. (1984): Reise zur Beobachtung der ringförmigen Sonnenfinsternis am 30. Mai 1984 nach Marokko. Ankündigung in Sterne und Weltraum 1984 (2), 102.

Bachmann, Uwe (1984): Die partielle Sonnenfinsternis vom 30.5.1984. Sonne 32, 170-171.

Bode, H.J. (1984): Die partielle Sonnenfinsternis vom 30.5.1984. Sonne 32, 170-171.

Brettschneider, Hartmut (1984): Beobachtung der Sonnenfinsternis 1984 Mai 30. Astronomie und Raumfahrt 22 (6), 134-125.

Burnett, C. R. & Burnett, E. B. (1985): Atmospheric hydroxyl response to the partial solar eclipse of May 30, 1984. Geophysical Research Letters 12, 263-266.

[2] Dorst, Friedhelm (1984): Marokkanisches Abenteuer. Sonne 33, 13-16.

Dunham, D.W. (1984): The 1984 May 30th solar eclipse. Occultation Newsl. 3 (8), 163-166.

Espenak, Fred (1984a): Predictions for the annular solar eclipse of 1984. Royal Astronomical Society of Canada, Journal 78, 10-31.

Espenak, Fred (1984b): The great annular eclipse of 1984. Astronomy 12 (5), 34-39.

Fiala, A. D., Dunham, D. W., & Sofia, S. (1991): Variation of the solar diameter from solar eclipse observations, 1715-1991. Solar Physics 152, (1), 97-104.

Fiala, Alan D. & Lukac, Mary R. (1983): Annular solar eclipse of 30 May 1984. United States Naval Observatory circular 166, 62 S., Washington.

Holl, Manfred (1984): Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis vom 30.5.1984. Sonne 32, 176-177.

[3] Knöfel, André (1984): Die Sonnenfinsternis vom 30. Mai 1984. Astronomie und Raumfahrt 22 (6), 130-134.

Lapsien, Joachim (1984): Ermittlung des Flächenbedeckungsgrades aus Sonnenfinsternisfotos. Sonne 32, 172-174.

[1] Löchel, Klaus (1984): Die Perlschnurring-Finsternis am 30. Mai 1984. Sterne und Weltraum 1984 (12), 642-649.

Mallen-Fullerton, Guillermo M. (1992): The Observation of the 1984 Annular Eclipse in Mexico. Research amateur astronomy; Proceedings of the Symposium, ed. S. J. Edberg, ASP Conference Series (ASP: San Francisco) 33, 7-17.

Mallmann, Horst-G. (1982): VdS-Studienreise in die VR China 1982. SuW 1982/2, 87.

Martres, Marie Josèphe (1988): Observation de l'éclipse de soleil du 30 mai 1984. Obs. Trav. 13, 3-19.

Meeus, Jan (1984): L'éclipse de soleil du 30 mai 1984. Astronomie 98, 197-198.

Moller, G. (1984): Drawing a bead on the solar eclipse. Photonics Spectra 18 (5), 147-149.

Roble, R. G.; Emery, B. A. & Ridley, E. C. (1986): Ionospheric and thermospheric response over Millstone Hill to the May 30, 1984, annular solar eclipse. Journal of Geophysical Research 91, 1661-1670.

Salah, J. E.; Oliver, W. L.; Foster, J. C.; Holt, J. M. & Emery, B. A. (1986): Observations of the May 30, 1984, annular solar eclipse at Millstone Hill. Journal of Geophysical Research 91, 1651-1660.

Scheunemann, Jürgen (1984): Die Finsternis - ein Erlebnisbericht. Sternzeit 1984 (4), 98-99.

Schmidt, Ingo (1984): Murphy's Finsternis. Sternzeit 1984 (3), 69.

Schoppmeyer, Jörg & Schütte, Siegfried (1985): Flucht vor den Wolken. Sonne 34, 76-77.

Staps, Dietmar (1984): Die Sichtbarkeit von Protuberanzen und der Korona w&aum;hrend totaler und ringförmiger Sonnenfinsternisse mit spezieller Berücksichtigung der ringförmigen Sonnenfinsternis vom 30-5-1984. Sonne 29, 14-15.

Stein, Jürgen & Honndorf, Stefan (1984): Die partielle Sonnenfinsternis vom 30.05.1984 - von Deutschland aus beobachtet. Sonne 32, 174-175.

Sudy, Albert (1984): Ringförmige Sonnenfinsternis 30.5.1984 in Marokko. Sonne 33, 16-17.

Watson, M. (1984): The 1984 Toronto Centre Solar Eclipse Expedition. Journal of the Royal Astronomical Society of Canada Newsletter 78, L7-L8.