Totale Sonnenfinsternis 2035 - Info zur Sofi - Eclipse 2035 - Infos zur Sofi - China - Korea - Japan

ASIAN ECLIPSE

Totale Sonnenfinsternis am 02.09.2035

Sonnenfinsternis 2035

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Sonnenfinsternis.org 2008 - 2017, all rights reserved
Sonnenfinsternis.org auf Facebook Sonnenfinsternis.org auf Twitter

DIE SONNENFINSTERNIS AM 02.09.2035 IM ÜBERBLICK

Die SoFi am 02.09.2035 beginnt im dünnbesiedelten, wüstenhaften Westen Chinas. Der Kernschatten folgt in etwa der historischen Seidenstraße und dem Verlauf der Großen Mauer (Grafik); die bekannte Stadt Dunhuang liegt am Nordrand der Zentralzone, Jiayuguan und Jiuquan befinden sich nicht weit entfernt vom Südrand. In Beijing wird die Sonne für etwa 1m40s verfinstert; kurz darauf erlebt die nordkoreanische Haupstadt Pyöngyang die Schwarze Sonne für 1m34s. Im japanische Nagano dauert die Finsternis 2m12s, an der nördlich der Stadt vorbeiziehenden Zentrallinie sogar 2m34s (Grafik). Die maximale Finsternislänge von 2m56s wird weit draußen über den endlosen Wasserflächen des Pazifiks erreicht. Ohne jede weitere Landberührung endet die SoFi bei Sonnenuntergang etwa 1800 km südöstlich von Hilo/Hawaii.

Verlauf der Totalen Sonnenfinsternis am 02.09.2035
Verlauf der Totalen Sonnenfinsternis am 02.09.2035. Die Grafik wurde von Fred Espenak, NASA's GSFC, erstellt.

Daten zur Finsternis
Allgemeine Angaben
  • Saros-Serie: 145 (23. von 77 Finsternissen)
  • Globale Dauer der gesamten Finsternis: 5h20m
  • Globale Dauer der totalen Finsternis: 3h19m
Kenndaten des Finsternismaximums
  • Zeitpunkt: 02.09.2035, 01:55:15.4 UT
  • Geografische Position: 29°06.3'N / 158°04.8'E
  • Sonnenhöhe: 67.9°
  • Azimuth: 198.5° (SSW)
  • Gamma: 0.3729
  • Finsternisgröße: 1.0320
  • Totalitätslänge: 2m54.2s
  • Breite der Zentralzone: 116.3 km

Die Sonnenfinsternis vom 02.09.2035 kann im gesamten Osten Asiens (außer Malaysia, Singapur und Indonesien), in in großen Teilen des Nord-Pazifiks sowie im südwestlichen Alaska in ihren partiellen Phasen verfolgt werden. Hohe Bedeckungsgrade, die zu einer wahrnehmbaren Abschwächung des Tageslichts führen, werden inweiten Teilen Ostasiens und des Pazifiks erreicht.

Animation des Finsternisverlaufs

DIE WETTERSTATISTIKEN

Gemäß nachstehender Karte von Jay Anderson besteht die geringste Bewölkungswahrscheinlichkeit entlang der Zentralzone im Westen Chinas sowie im Pazifik im Bereich des Finsternismaximums etwa bei 30°N/160°E.

Durchschnittlicher Bewölkungsgrad (in %) im Monat September
Durchschnittlicher Bewölkungsgrad (in %) im Monat September am Nachmittag. Grundlage sind Messungen des Satelliten Aqua in den Jahren 2002 bis 2015.

BEOBACHTUNGSORTE

Im Durchschnitt tritt eine totale Sonnenfinsternis an einem gegebenen Ort etwa alle 360 Jahre auf. Es ist daher ungewöhnlich, dass der Kernschatten des Mondes bereits nach etwas mehr als 27 Jahren (01.08.2008 - 02.09.2035) erneut auf die Region um Jiayuguan in der chinesischen Provinz Gansu fällt. Wirklich bemerkenswert ist dabei allerdings, dass die gleiche Region erneut die besten Wetteraussichten entlang der gesamten Zentralzone bietet. In beiden Fällen liegen die Nachbarstädte Jiayuguan und Jiuquan in der Nähe des Südrands der Zentralzone. Das anlässlich der SoFi am 2008 von Eclipse City errichtete SoFi-Camp wird 2035 so gerade eben noch vom Kernschatten überstrichen. Dagegen könnte das andere Camp aus dem Jahr 2008 an gleicher Stelle erneut aufgebaut werden. Es lag am südlichen Ortsrand von Jinta an einem Stausee; 2035 wird die Zentrallinie nur wenig nördlich mitten durch den Ort verlaufen. Wer bereit ist, auf Totalitätsdauer zu verzichten, wird an dem als "Overhanging Wall" bekannten Abschnitt der Großen Mauer (nw von Jiayuguan) einen faszinierenden Beobachtungsort finden - so wie am 01.08.2008 Mike Simmons (Foto) und Janne Pyykkö (Video). Als weitere Alternative kommt die Straße nach Dunhuang in Frage, die etwa 60 km westlich von Jiayuguan bei dem Dorf Yaoguanzi die Zentrallinie kreuzt.


Luftbild Gansu
Luftbild (Quelle: GoogleEarth) von Jiayuguan und Umgebung; eingezeichnet ist die Zentralzone der Sonnenfinsternis am 02.09.2008 (Datengrundlage: Xavier Jubier).

SoFi-Camp 2008
Möglicher Beobachtungsort: das SoFi-Camp von 2008. Das Foto ist in die Richtung aufgenommen, in der am 02.09.2035 die Schwarze Sonne für etwa 30 Sekunden in 16 Grad Höhe zu sehen sein wird.

Stausee Jinta
Möglicher Beobachtungsort: der Stausee am Ortsrand von Jinta.

Overhanging Wall
Möglicher Beobachtungsort: die Große Mauer nordwestlich von Jiayuguan.
Sonnenfinsternisse in China
Totale und Ringförmige Sonnenfinsternisse in China zwischen 2001 und 2050.

WIE BEOBACHTET MAN DIE SONNENFINSTERNIS?

Eine Sonnenfinsternis kann man ohne optische Instrumente problemlos beobachten. Details wie Sonnenflecken oder das Profil des Mondrandes mit seinen Bergen und Tälern erschließen sich jedoch erst mit Hilfe eines Fernglases oder Teleskops. Mittels einer Digitalkamera, deren Objektiv durch eine geeignete Filterfolie abgedeckt wird, ist es ab einem Brennweiten-Äquivalent von 200mm kein Problem, ganz gute Aufnahmen von einer Sonnenfinsternis zu erhalten. Während der totalen Phase muss die Filterfolie natürlich abgenommen werden. Faustregel: wenn sie mit Ihrer Digitalkamera den Vollmond vernünftig ablichten können, werden mit den gleichen Einstellungen auch ansprechende Finsternisfotos gelingen.
Aber natürlich kann man Finsternisfotografie auch professioneller betreiben. Was Sie dabei alles beachten sollten, erfahren Sie bei Christian Leu oder bei Astrocorner.

DENKEN SIE BEIM BEOBACHTEN EINER SOFI BITTE VOR ALLEM AN IHRE AUGEN:
- Schauen sie niemals ohne geigneten Augenschutz (zertifizierte Spezial-Schutzbrille) in die Sonne - schwere Augenschäden bis hin zur Erblindung können die Folge sein!
- Verwenden Sie für optische Geräte niemals Okularfilter. Sicher sind nur spezielle Objektivfilter zur Sonnenbeobachtung, die Sie im Fachhandel erhalten!
- Lassen Sie niemals optische Geräte ohne Aufsicht herumstehen - Kinder (und auch viele Erwachsene) sind neugierig und unvorsichtig. Ein Blick durch ein Fernglas oder ein Teleskop ohne geeigneten Filter auf die Sonne führt u.U. in Sekundenbruchteilen zur Zerstörung des Auges!
- Wenn Sie als Finsternis-Tourist irgendwo auf dieser Welt unterwegs sind, bedenken sie, dass auch viele Einheimische, darunter zahlreiche Kinder, die SoFi beobachten werden. Auch in entwickelten Ländern wie Japan hat nicht jeder eine SoFi-Brille" griffbereit. Versuchen Sie deshalb den Leuten zu erklären, wie das Ereignis sicher zu beobachten ist. Vielleicht basteln Sie eine einfache Lochkamera - Kinder werden ihre Freude an dem Bild der Sonnensichel haben!
- Eine Partielle oder Ringförmige Sonnenfinsternis darf in keiner Phase ohne Augenschutz beobachtet werden!
- Wenn die Sonne total verfinstert ist, d.h. nach dem Diamantring-Effekt, kann die Korona völlig gefahrlos mit bloßem Auge beobachtet werden, solange bis der Diamantring erneut erscheint.

Folgen Sie in diesem Zusammenhang bitte folgenden Links:
- Wie gefährlich ist die Sonnenstrahlung bei Finsternissen? (Volkssternwarte Bonn)
- Observing Eclipses Safely - Pflichtlektüre von Fred Espenak
- Eine Gefahr für die Augen - ein Dossier aus der NZZ
- Eine ausführliche augenärztliche Darstellung
- Vertrieb zertifizierter Schutzbrillen (Astromedia.de)

Kein Risiko bei der Beobachtung geht man mit der Projektionsmethode ein (Beschreibung bei astronomie.de).

Vorberichte

Fred Espenak: Path of the Total Solar Eclipse of 2035 Sep 02

Fred Espenak: Total Solar Eclipse of 2035 Sep 02

Heavens-Above.com: Totale Sonnenfinsternis, Sonntag, 2. September 2035

HM Nautical Almanac Office: Total Eclipse of the Sun - 2035 September 01-02

In-The-Sky.org: Total solar eclipse

Ian Cameron Smith: Total Solar Eclipse of 2 Sep, 2035 AD

Timeanddate.de: 1. September 2035 - 2. September 2035 — Totale Sonnenfinsternis

LITERATUR ZUR SONNENFINSTERNIS AM 02.09.2035

Zu dieser Sonnenfinsternis sind uns noch keine Literaturangaben bekannt.