Sonnenfinsternis - Eclipse - Mondschatten - 2007 - Südamerika - Antarktis - SoFi

SOFI AN DER COPACABANA

Partielle Sonnenfinsternis am 11.09.2007

Sonnenfinsternis 2007

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Sonnenfinsternis.org 2003 - 2011, all rights reserved

DIE SONNENFINSTERNIS AM 11.09.2007 IM RÜCKBLICK

Am 11.09.2007 fand eine partielle Sonnenfinsternis statt (Diagramm von Fred Espenak), deren Sichtbarkeitszone sich vom Äquator südwärts über den Südamerika bis in die Antarktis erstreckte. Sie war sowohl auf dem antarktischen Festland zwischen dem 90. Längengrad West und dem 60. Längengrad Ost als auch auf den subantarktischen Inseln von den South Shetlands und Falkland im Westen bis Bouvetøya im Osten zu sehen, außerdem auf der (bewohnten) Insel Juan Fernandez im Ostpazifik. Am Vormittag überstrich der Halbschatten des Mondes zunächst den südamerikanischen Subkontinent, bevor im südlichen Pazifik bei einem Punkt 6100'08'' südlicher Breite und 9009'59'' westlicher Länge im Augenblick des lokalen Sonnenaufgangs mit knapp 68% Bedeckung (Magnitude 0.749) das Maximum dieser Finsternis zu verzeichnen war. Im südlichen Südamerika (Patagonien, Feuerland) wurden nur unwesentlich geringere Bedeckungsgrade erreicht, so z.B. in Punta Arenas 62,8%.
Von der Sonnenfinsternis am 11.09.2007 sind nur wenige Fotos veröffentlicht worden; wie zu erwarten fand sie in der internationalen astronomischen Szene nur geringes Interesse.

Daten zur Finsternis
Allgemeine Angaben
  • Saros-Serie: 154 (6. von 71 Finsternissen)
  • Globale Dauer der gesamten Finsternis: 4h11m
Kenndaten des Finsternismaximums
  • Zeitpunkt: 11.09.2007, 12:31:21.2 UT
  • Geografische Position: 61.0S / 90.2W
  • Sonnenhöhe: 0.0
  • Azimuth: 80.5 (E)
  • Gamma: -1.1256
  • Finsternisgröße: 0.7492

Animation des Finsternisverlaufs

Die nachfolgenden Diagramme wurden erstellt mit Win-Eclipse 3.0 von Heinz Scsibrany

Die SoFi in Patagonien
Bedeckungsgrad der Sonnenscheibe für verschiedene Orte in Patagonien.
Maximum der partiellen Sonnenfinsternis am 11.09.2007
Maximum der partiellen SoFi am 11.09.2007 bei Sonnenaufgang auf 6100'08''S/9009'59''W, 67.7% der Sonnenscheibe bedeckt.
in Punta Arenas am 11.09.2007
Finsternismitte in Punta Arenas am 11.09.2007; 62.8% der Sonnenscheibe bedeckt; Sonne 10.8 über dem Horizont.

Finsternismitte in Valdivia am 11.09.2007
Finsternismitte in Valdivia am 11.09.2007; 53.2% der Sonnenscheibe bedeckt; Sonne 8.7 über dem Horizont.
Finsternismitte in Rio de Janeiro am 11.09.2007
Finsternismitte in Rio de Janeiro am 11.09.2007; 13.7% der Sonnenscheibe bedeckt.

WAS WAR ZU SEHEN?

Die SoFi am 11.09.2007 war partiell, da der Kernschatten des Mondes die Erde verfehlte. Je nach Beobachtungsstandort bedeckte der Mond bis zu 2/3 der Sonnenscheibe. Bedeckungsgrade in dieser Größenordnung führen nur zu einer sehr subtilen, aber deutlich wahrnehmbaren Abschwächung und Farbänderung des Tageslichtes. Eine oft als "seltsam", bezeichnete, schwer zu beschreibende Stimmung breitet sich aus. Der verbleibende Teil der Sonnenscheibe strahlt unverändert einige hunderttausendmal heller als der Vollmond vom Himmel. Eine partielle SoFi darf deshalb in allen Phasen nur durch spezielle Schutzbrillen oder indirekt - mit Hilfe einer Projektion - beobachtet werden. Lesen Sie hierzu bitte den Artikel von Fred Espenak.
Weil das nicht verfinsterte Segment der Sonne so extrem hell ist, werden keine Sterne oder Planeten sichtbar. Alle die für totale oder ringförmige SoFis charakteristischen Phänomene treten nicht auf. Eine partielle Sonnenfinsternis wie die vom 11.09.2007 ist zwar ein interessantes, aber wenig spektakuläres Naturphänomen. Insbesondere gilt das im speziellen Fall für die Gegend um Rio de Janeiro, wo etliche Touristen aus Mitteleuropa Zeugen dieser SoFi werden dürften. Bei Bedeckungsgraden von 20% oder weniger werden Sie ohne Hilfsmittel wie Schutzbrillen oder Projektionen nicht merken, dass dort oben am Himmel etwas Ungewöhnliches vor sich geht.

Vorberichte

Astro!nfo: Partielle Sonnenfinsternis am 11. September 2007

Astronation: Partielle Sonnenfinsternis am 11. September 2007

Astronomy.com: Partial solar eclipse for some Southern Hemisphere observers

Clarín.com: Eclipse parcial de Sol con promesa de espectáculo

DiarioHoy: La Plata podrá observar el último eclipse solar del año

Fred Espenak: Eclipses during 2007

RPP Noticias: Eclipse solar será parcial

Space.com: South America to See Solar Eclipse

Near-Livebilder

Astronation

Berichte und Fotos

Clarín.com: Bericht und Videos aus Argentinien

Jay Pasachoff: Bericht und Foto von einem Flug über Argentinien

Jay Pasachoff: Bericht und Fotos von seiner gesamten Reise

"Kaká": Foto aus Brasilien

Guilherme Grassmann: Video aus Brasilien

Jörg Schoppmeyer: Fotos aus Brasilien

Jan Hattenbach: Fotos aus Peru

SoFi an der Copacabana

LITERATUR UND QUELLEN ZUR SONNENFINSTERNIS AM 11.09.2007

Zu dieser Sonnenfinsternis sind uns keine Literaturangaben bekannt.